21.11.2022

Gründung des ETH spin-off Gravis Robotics

Das ETH Spin-off Gravis Robotics wurde im Oktober 2022 gegründet. Das Unternehmen hat Technologien entwickelt, um grosse Baumaschinen autonom zu bewegen. Die damit verbundenen Forschungsarbeiten umfassen die Entwicklung des HEAP, eines robotergestützten Schreitbaggers, der robuste Fähigkeiten in extremen Umgebungen bietet. Die Technologie von Gravis Robotics wurde an der ETH Zürich entwickelt und in den Alpen getestet. Sie erfüllt die anspruchsvollsten technischen Standards in technischem Terrain und gefährlichen Zonen. Gravis Robotics hat sich zum Ziel gesetzt, seine Technologie direkt den Nutzenden von Grossgeräten zur Verfügung zu stellen, und hat bereits spezifische Maschinen für grössere Industriekundinnen und Kunden entwickelt.


Teile der Forschung, die der Technologie zugrunde liegt, wurden im NFS Digitale Fabrikation im Labor für Robotersysteme in Zusammenarbeit mit Gramazio Kohler Research und dem Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur von Prof. Girot entwickelt. Die entwickelten Technologien und Techniken wurden im Demonstrationsprojekt "Circularity Park Demonstration" und für "Autonomous Landscaping Methods" eingesetzt. Gravis Robotics entwickelt diese Konzepte und die Arbeiten, die in den NFS-DFAB-Projekten "Robotic Landscaping" und "Mobile Aggregation of found Objects" initiiert wurden, weiter.

Herzliche Gratulation an das Team von Gravis Robotics und insbesondere an die NCCR Digital Fabrication Alumni: Dominic Jud, Burak Cizmeci, Simon Kerscher, Ryan Luke Johns, und Prof. Marco Hutter.